FAQ zum CBP2001CI+ (Letzte Update: 2010-09-08)

Alles zum Thema CBP-2001 CI+
Benutzeravatar
Maliboy
LkLbBuMiBdss
SiFalsswoemifTpHW

<div title=Logoistiker, kindlicher Liebhaber bunter Blumen und Mod in Black, der sich seinen Status im Forum am liebsten selbst setzten will, obwohl er manchmal im falschen Thread postet HabenWoller>LkLbBuMiBdss<br>SiFalsswoemifTpHW</div>
Beiträge: 30560
Registriert: So 11. Dez 2005, 12:41
Wohnort: Andernach
Receivertyp: CRP2401CI+, VU+ Ultimo 4k
Wohnort: Andernach
Kontaktdaten:

FAQ zum CBP2001CI+ (Letzte Update: 2010-09-08)

#1

Beitrag von Maliboy » So 29. Aug 2010, 18:06

Ich mache hier mal einen Thread auf, in dem ich versuche, einen kleinen FAQ zusammen zu schreiben. Dieser FAQ erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es ist einfach eine Zusammenschrift von Fragen/Erfahrungen, die mir aktuell so eingefallen sind und die Anfängern, aber auch Kaufwilligen eine Hilfe sein sollen.

Stand: 2010-09-08

Allgemeine Fragen:
Bei meinen CBP2001CI+ lag nur so ein Beiblatt mit 8 Seiten Kurzanleitung bei. Gibt es keine Richtige Anleitung?
Inzwischen kann man auf der Homepage von TOPFIELD Europe auch eine Deutsche Bedienungsanleitung herunterladen.

Wofür steht das CI+ in der Typenbezeichnung?
CI+ ist indirekt der Nachfolger der alten, schon bekannten CI Schnittstelle. Offiziell ist es kein Standard, da es nicht von einen Offiziellen Konsortium sondern von der Industrie verabschiedet wurde. Trotzdem kann man von eine Quasi Standard oder aber auch Industriestandard sprechen da in Zukunft immer mehr Geräte mit einer Entsprechenden Schnittstelle ausgestattet sein werden.

Ich habe neben den CBP2001CI+ auch einen TF5200PVRc. Leider reagiert dieser immer auf die Fernbedienung vom CBP2001CI+. Was kann ich tun?
Hier hat TOPFIELD in meinen Augen mal wieder nicht bis zu Ende gedacht. Man hat beiden Geräten die gleichen Fernbedienungscodes verpasst obwohl der CBP2001CI+ in meinen Augen als Ergänzung zum TF5200PVRc betrieben wird. Glücklicherweise gibt es eine Lösung im Form eines TAPs. Das Tap RemoteSwitch ist in der Lage, die Fernbedienungscodes des TF5200PVRc auf die Fernbedienung des MasterPeace umzuschalten. Man muss sich also 'nur' eine MasterPeace Fernbedienung besorgen. Besitzer einer Harmony Fernbdienung können sich die entsprechenden Codes auch einfach auf die Harmony laden.

Ich Plane, den TF5200PVRc durch den CBP2001CI+ zu ersetzen. Allerdings würde ich gerne die Aufnahmen behalten. Der CBP2001CI+ erkennt aber die Aufnahmen des TF5200PVRc nicht. Gibt es hier eine Lösung?
Wenn man die Aufnahmen schon auf den PC hat, ist der einfachste Weg, diese mit den RECConverter von Firebird zu Konvertieren. Als Zielformat wählt man den SRP2000 aus. Das Format ist identisch mit dem Format des CBP2001CI+. Alternativ kann man die Aufnahmen auch in einen Sauberen MPG Stream konvertieren. Auch den kann der CBP2001CI+ abspielen.

Ich kann auf einmal nur noch ganz wenig Sender schauen. Woran liegt das?
Wahrscheinlich läuft aktuell eine Aufnahme. Da der CBP2001CI+ nur ein Tuner besitzt, kann man während der Aufnahme nur noch die Sender schauen, die auf der gleichen Frequenz senden.

Beim schauen von ARTE HD bootet der CBP2001CI+ ständig neu.
Auch das ist ein Bug in der aktuellen Firmware der in Verbindung mit DVB Untertiteln auftritt. Ob das Problem nur bei HD Sendern oder auch bei SD Sendern auftritt kann ich nicht sagen. Ich konnte das Problem bis jetzt nur bei ARTE HD beobachten. Lösung: Abschalten der Untertitel im Menü Sprachen (1. Untertitelsprache auf aus).
Nachtrag: Dieser Fehler wurde mit der aktuellen Beta behoben.

Kann der CBP2001CI+ TAPs
Nein, kann er nicht.

Beim drücken auf die Info Taste dauert es sehr lange, bis EPG Infos kommen
Das ist ein Effekt, den ich bis jetzt nur bei ZDF_neo beobachtet habe. Der Grund liegt an der Menge der EPG Daten. Wenn dieser Effekt auftritt, kann man davon ausgehen, das das ZDF mal wieder 5 bis 6 Bildschirmseite (bezogen auf die Ansicht des CBP) Erweiterte EPG Infos ausstrahlt. Ab 4 solcher Bildschirmseiten brauch der CBP aktuell sehr lange, um diese Infos aufzurufen.
Nachtrag: Dieser Fehler wurde mit der aktuellen Beta behoben.

Ab und an habe ich kein Bild über HDMI?
Hierbei handelt es sich um ein sogenanntes Handshake Problem auf der HDMI Schnittstelle, welcher Interessanterweise mit einigen Geräten (Vorzugsweise Philips) auftritt. Eine Direkte Lösung ist mir nicht bekannt. Auch lässt sich in meinen Augen die Frage, wer daran nun Schuld hat nicht eindeutig klären. Bei einigen Geräten hilft es, vor dem Einschalten des CBP2001CI+ den Fernseher schon auf den entsprechenden HDMI Kanal zu stellen. Evtl. hilft auch die Verwendung eines anderen HDMI Einganges oder das Deaktivieren der HDMI Steuer Funtkion (wo ja jeder Hersteller auch sein eigenen Süppchen kocht).

CI/CI+ - Module:
Nach dem Umschalten bleibt ein verschlüsselter Sender Schwarz. Beim zurückschalten wird der alte wieder entschlüsselt, aber nach dem Umschalten bleibt der Bildschirm weiterhin schwarz
Hierbei handelt es sich um einen Bug in der aktuellen Firmware in Verbindung mit CI Modulen (nicht CI+). Testen kann man das, in dem man versucht, in das Menü des CI Modules zu kommen. Das geht meistens schief. In den meisten fällen reicht es, das CI Modul mal Kurz aus dem Receiver zu ziehen und neu zu stecken. In ungünstigen Fällen muss man den Receiver neu starten. TOPFIELD hat eine Schnellstmögliche Behebung angekündigt.
Nachtrag: Dieser Fehler wurde mit der aktuellen Beta behoben.

Was ist der Unterschied zwischen CI und CI+?
CI+ ist abwärtskompatibel zu CI. Das bedeutet, das theoretisch CI Module in CI+ Geräten laufen. Theoretisch deswegen, weil die CI+ Spezifikationen vorsehen das die Unterstützung von CI Module im CI+ Slot deaktiviert wird (Beispiel: KDG hat vor, in Zukunft die Unterstützung der Alpha Crypt Module in Geräten mit CI+ Schnittstelle zu deaktivieren). Auch sonst beinhaltet CI+ jede Menge 'Nachteile' für den Kunden. So findet die Kommunikation zwischen CI+ Modul und Receiver nur verschlüsselt statt. Auch sieht die CI+ Spezifikation vor, das Aufnahmen ein Ablaufdatum besitzen.

Ich bin bei Kabel Deutschland (KDG). Die Bieten ja ein CI+ Modul an. Soll ich mir das holen, oder lieber ein AlphaCrpyt Modul?
Diese Frage ist schwer zu Beantworten und hängt auch ein wenig davon ab, was man alles mit den Gerät machen will. Wie schon beim Unterschied zwischen CI und CI+ geschrieben, findet bei CI+ die Kommunikation zwischen CI+ Modul und Receiver verschlüsselt statt. Dementsprechend sind auch evtl. Aufnahmen auf der Festplatte verschlüsselt und können nicht am PC geschaut oder Nachbearbeitet werden. Auf der anderen Seite wird das CI+ Modul offiziell unterstützt und man hat weniger Probleme mit den Nachträglich entschlüsseln. Wiederrum negativ ist aber das Ablaufdatum. So kann man z.B. einige Kabel Home Sender von Kabel Deutschland nicht aufnehmen, da diese schon nach 2 Stunden wieder von der Festplatte entfernt werden.
Meine Meinung: Wer nur Fernsehen will (und hier Hauptsächlich DigitalFree und nciht PayTV) und ab und an mal was Aufnehmen will, fährt mit dem CI+ Modul besser. Wer aber viel Aufnehmen will und die Aufnahmen evtl. weiter bearbeiten will, ist auf das AlphaCrypt angewiesen (so lange es von KDG nicht deaktiviert wird. Wann das passieren wird, weiß man nicht.)

Welche CI+ Module funktionieren im CBP2001CI+
Reell getestet ist zur Zeit nur das CI+ Modul von KDG. Auf den fast Baugleichen SBP2001CI+ wurde aber auch das HD+ CI+ Modul getestet, weswegen man davon ausgehen kann das auch dieses Modul im CBP laufen wird (es soll ja kleine Kabelanbieter geben, die das HD+ Signal 1:1 ins Kabel einspeisen. Dann würde die Verwendung dieses Modules Sinn machen).

Welche CI+ Module gibt es aktuell?
Inzwischen gibt es von immer mehr Anbieter CI+ Module. Aktuell in Deutschland kann man von KDG und von HD+ ein entsprechendes Modul erwerben. SKY hat angekündigt, bis Weihnachten 2010 auch ein CI+ Modul auf den Markt zu bringen. Auch KabelBW hatte mal ein CI+ Modul angekündigt. Aktuell sind mir aber keine weiteren Infos zu diesen geplanten Modul bekannt.

Welche CI Module laufen aktuell im CBP2001CI+?
Bis auf den oben genannten Bug der Hoffentlich mit der nächsten Firmware beseitigt ist, sollte der CBP2001CI+ bei CI Modulen genauso gutmütig sein, wie seine Vorgänger. Das Bedeutet, das auf jeden Fall die AlphaCrypt Module Ihren dienst im Receiver verrichten können.

Ich habe SKY und KDG. Von KDG das CI+ Modul und SKY in einen AlphaCrypt Light. Leider funktioniert die Entschlüsselung der Kabel Deutschland Programme nicht. Kann ich kein CI+ und CI Modul parallel Betreiben?
Doch, das geht. Allerdings muss dafür das CI+ Modul in den Unteren Slot und das AlphaCrypt in den Oberen. Auch kommt es ab und an Vor, das man angeblich vom AlphaCrypt nach dem Jugendschutz Pin gefragt wird (obwohl man den deaktiviert hat). Das kommt daher, weil auch das CI+ Modul auf diese Anforderung reagiert und der Topf dann das Entsprechende Fenster anzeigt (aber den falschen Modul zuweist). Dieses Fenster kann man mit Exit einfach schließen, da die Entschlüsselung ja schon eingesetzt hat.
Nachtrag: Mit der aktuellen Beta scheint das Problem, das fälchlicherweise nach den Jugendschutz Pin gefragt wurde behoben.
Nachtrag 2: Inzwischen kann man SKY auch bei KDG auf die SmartCard des CI+ Modules freischalten lassen.

Beim Betrieb mit zwei Modulen erscheint immer wieder die Meldung, das die Sendung nicht Freigeschaltet ist, obwohl ich schon ein Bild sehe. Was kann ich dagegen tun?
Eigentlich nicht viel. Der Effekt tritt halt auf, wenn Modul 1 die Sachen schon decodiert, Modul 2 es aber nicht darf. Die einzige mir bekannte Lösung ist, einfach die SmartCard Meldungen im Einstellugnsmenü zu deaktivieren. Nachteil ist, das man dann nie einen Hinweis bekomme.
Nachtrag: Auch dieses Handling wurde offensichtlich mit der aktuellen Beta behoben.

PVR Funktionen:
Der Topf soll doch Timeshift haben. Wenn ich auf Pause drücke, bleibt das Bild zwar stehen, wenn ich aber Fortsetze springt das Bild auf das aktuelle Live Bild. Wo ist denn Timeshift?
Das kann mehrere Ursachen haben: Zum einen ist Timeshift eine PVR Funktion. Da der Topf ja keinen internen Speicher hat, muss man zur Nutzung dieser Funktion ein entsprechendes Externes Speichermedium (USB Stick oder Festplatte) anschließen. Zum anderen muss man zwischen temporären und permanenten Timeshift unterscheiden. Permanentes Timeshift muss im Menü Aufnahme (unter Einstellungen) aktiviert werden. Temporäres Timeshift wird durch die Pause Taste aktiviert (Pause funktioniert natürlich auch bei Permanenten Timeshift). Durch Pause (oder Play) kann man dann weiterschauen. Die Pause muss mindestens 10 Sekunden dauern, sonst funktioniert Timeshift nicht. Außerdem scheint es, das Timeshift manchmal trotz NTFS Formatierter Festplatte (mit FAT32 geht es natürlich gar nicht) nicht funktioniert, wenn die Platte NICHT im TOPFIELD Formatiert wurde.

Ich habe eine Festplatte/USB Stick angeschlossen, aber kann darauf nicht Aufnehmen. Der TOPFIELD sagt, das Medium wäre Nur Lesend...
Der USB Stick/die Festplatte wird wahrscheinlich in FAT32 Formatiert sein. Das ist heute immer noch sehr weit verbreitet. Der CBP2001CI+ kann zwar FAT32 lesen, aber nicht darauf schreiben.

Warum kann der CBP2001CI+ nicht auf einen FAT32 Partition schreiben?
FAT32 ist ein sehr altes Dateisystem. Die Maximale Dateigröße beträgt hier 4 GB. HD Aufnahmen können aber locker 4 GB groß werden. Darum schaltet der CBP2001CI+ die Schreibunterstützung ab. Erst Moderne Dateisysteme wie NTFS oder ext2/3 unterstützen Dateien über 4 GB.

Meine Externe Platte ist NTFS Formatiert. Trotzdem kann ich nicht darauf Aufnehmen. Woran liegt das?
Microsoft hat NTFS mit Windows NT 3.1 eingeführt. Seit dem wurde aber auch das NTFS Dateisystem weiterentwickelt. Aktuell sind wir bei Version 3.1. Welche Version der CBP2001CI+ nun genau unterstützt, weiß ich nicht. Aber 3.1 ist es offensichtlich nicht.
Das Wiederrum bedeutet, das man die Platte am Besten im TOPFIELD formatiert. Das ist natürlich Ärgerlich, wenn man eine Bestehende Platte verwenden will. Aktuell sehe ich aber keine andere Möglichkeit (Siehe auch Timeshift, wo es anscheinend auch Probleme geben kann, auch wenn ansonsten die Aufnahme problemlos funktioniert).

Wie Formatiere ich den eine Festplatte mit dem CBP2001CI+ ?
Diesen Punkt haben die TOPFIELD Entwickler mal wieder sehr gut versteckt. Unter den Menü: Installation / Systemwiederherstellung gibt es den Punkt Festplatte Formatieren.

Was bedeutet denn sda1 beim Formatieren/Dateiliste etc.?
Der CBP2001CI+ basiert auf einen Linux System. Mit die Bezeichnung sda1 steht hier für die erste Partition der ersten USB Festplatte. Das Wiederrum bedeutet, das man theoretisch die Platte auch Partitionieren kann und nur einen Teil für den TOPFIELD verwendet.

Kann der CBP2001CI+ auch auf ext2/ext3 Platte speichern?
Das habe ich noch nicht getestet. Durch den Linux Grundstock würde ich sagen: ja

Kann der CBP2001CI+ auch mehrere Festplatten verwalten?
Ja, kann er. In Verbindung mit einen USB Hub kann er mehrere Platten verwalten. Man sollte hierbei aber bedenken, das wenn man Festplatten ohne eigene Stromversorgung verwendet, der HUB eine eigene Stromversorgung haben sollte. Im Aufnahme Menü kann man dann einstellen, auf welche Platte man aufnehmen will. In der Dateiliste kann man mittels der SAT-Taste zwischen den Platten/Partitionen wechseln.

Ich habe eine Sendung aufgenommen, sehe diese auch in der Dateiliste, kann sie aber nicht Wiedergeben.
Hierbei handelt es sich um einen Bug in der aktuellen Firmware. Wahrscheinlich beinhaltet der Dateiname einen Umlaut. Obwohl der TOPFIELD beim speichern (bzw. Anlegen der Datei) den richtigen Umlaut benutzt, kann er ihn nachher nicht wiedergeben. Aktuell muss man die Datei mit dem PC umbenennen, damit man sie am CRP2001CI+ wiedergeben kann.
Nachtrag: Dieser Fehler wurde mit der aktuellen Beta behoben.

Nach der Aufnahme ist hinter der Aufnahme so ein Gelbes (bzw. Blau/Gelbes) Symbol. Was Bedeutet das?
Das bedeutet, das höchstwahrscheinlich während der Aufnahme umgeschaltet wurde und ein Teil der Aufnahme nicht durch das CI/CI+ Modul entschlüsselt werden konnte. In diesen Fall legt der CBP2001CI+ die aufnahme verschlüsselt ab.

Kann ich diese Aufnahme trotzdem schauen?
Ja, unter bestimmten Umständen geht das Problemlos.

Und was sind das für Umstände?
Diese Aufnahmen können nur so lange geschaut werden, wie die SmartCard in der Lage ist, das Signal zu entschlüsseln. Wenn also das Abo ausgelaufen ist, kann man auch solche Verschlüsselten Aufnahmen nicht mehr entschlüsseln.
Auch gibt es bei der Nagra Verschlüsselung die Möglichkeit, das Entschlüsselungscodes ein Ablaufdatum besitzen (aktuell bei Kabel Deutschland maximal 24 Stunden nach der Aufnahem). Das Bedeutet, das man solche Aufnahmen bei verwendung eines AlphaCrypt Modules sher schnell Entschlüsseln sollte. Beim Einsatz des CI+ Modules von KDG gibt es diese Problematik aktuell nicht.

Was bedeutet: Entschlüsseln der Aufnahme? Das tut der der TOPFIELD bei der Wiedergabe automatisch.
Stimmt. Der TOPFIELD entschlüsselt bei bedarf (und wenn eine Entschlüsselung mit der SmartCard noch möglich ist) automatisch bei Bedarf solche Aufnahmen. Wie aber schon geschrieben, kann er das nur so lange machen. Wie die Entschlüsselungscodes bzw. die SmartCard noch Gültig ist. Also sollte man durch das Anlegen einer Kopie sich eine komplett entschlüsselte Aufnahme anlegen. Eine Kopie erstellt man, in dem man die Wiedergabe startet und dnach die Aufnahmetaste drückt. Dadurch wird eine Entschlüsselte Kopie angelegt.

Ich habe eine Aufnahme, die ein Blaues Symbol hat (also nicht verschlüsselt). Trotzdem kann ich die Datei am PC nicht wiedergeben. Woran liegt das
Höchstwahrscheinlich an CI+. Eine Auflage von CI+ ist, das die Kommunikation zwischen Modul und Receiver nur verschlüsselt erfolgt. Dementsprechend muss der Receiver auch diesen Verschlüsselten Datenstrom abspeichern. Diese Verschlüsselung hat aber nichts mit dem Sender und/oder der SmartCard zu tun. Diese Verschlüsselung wird nur zwischen Modul und Receiver ausgehandelt und funktioniert auch über das Abo hinaus.

Kann ich solche mit CI+ verschlüsselten Aufnahmen auch mit anderen CI+ Modulen (bei einen Freund/bei Defekt) entschlüsseln?
Ich weiß es nicht. Da Modul und Receiver sich einen Key aushandeln, kann ich mir aber vorstellen, das es nicht geht (sollte damit jemand erfahrunen machen, bitte Info an mich).
Zuletzt geändert von Maliboy am Mo 13. Dez 2010, 18:28, insgesamt 7-mal geändert.
Tschau,
Kai

SONY KD-49X8505B - KDG CI+ SC: G09 (DigitalFree, Privat HD)
ULTIMO 4k (mit Vti Image)
Bald in Rente: CRP2401CI+ - ACL V1.16: D02 (DigitalFree, Privat HD, Sky) TAPs:
AutoStart: SmartEPG, SmartFiler, CallMonitor, FastSkip, TMSTelnetD,

SONY KDL-40W3000 ACL 1.16: D02 (DigitalFree, Privat HD)
Kabelanschluß: Vodafone/KDG (NE4)

Zurück zu „CBP-2001 CI+“