SRP2401ci+,Tuner2 spielt Blinklicht (geht, geht nicht usw.)

Neu hier? Hier gibt es Grundlageninfos.
pefi
Vielfrager
Vielfrager
Beiträge: 10
Registriert: Do 20. Dez 2012, 18:24
Receivertyp: srp2401ci+eco
Receiverfirmware: TF-BCPCE 1.03.00 vom März 24. 2015

SRP2401ci+,Tuner2 spielt Blinklicht (geht, geht nicht usw.)

#1

Beitrag von pefi » So 7. Okt 2018, 17:49

Hallo Topfieldgemeinde,
globale digitale Terror hat bei mir wiedermal zugeschlagen. Nach dem ich wieder mal unzählige Stunden meines Lebens mit Fehlersuche aus der Rubrik "Blinklicht- geht , geht nicht" vergeudet habe, bin ich zu folgendem Ergebnis gekommen : Tuner 2(das Teil wo LNB 2 In am Gehäuse steht) meines SRP 2401 ci+ empfängt bei einer Temperatur von schätzungsweise unter 25 Grad bestimmte Satebenen nicht. Empfangspegel um die 80% ,Qualität 0%. Wenn ich den Tuner 2 mit einem Fön ein paar Sekunden anwärme ist alles ok. Blase ich den Tuner kurz kalt an sind bestimmte Satebenen weg, usw. Wenn der Receiver eine Weile läuft gibt es auch keine Probleme. Wahrscheinlich funktioniert der Tuner erst bei Temperaturen über 30 Grad. Deshalb ist mir im Sommer auch nichts aufgefallen. So richtig merkt den Fehler eigentlich erst, wenn der Receiver kalt ist und man sofort mit 2 Aufnahmen startet. Frage an die Gemeinde: Gehe ich recht in der Annahme, dass NUR der Tuner defekt ist ? Frage 2: wenn ja ,hat jemand schonmal einen Tuner aus und wieder eingelötet und kann mir sagen was dabei zu beachten wäre. Oder kennt jemand einen, der sowas kann? Ich habe noch einen SRP2401ci+ ECO (siehe 2017 "Klötzchenbildung bei SRP...") den ich als Ersatzteilspender verwenden könnte. Die Tuner sind bei beiden Receiver gleich.
Gruß Peter

Benutzeravatar
Twilight
Zauberküchencheflehrling mit extra Butter
Zauberküchencheflehrling mit extra Butter
Beiträge: 60673
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 09:17
Receivertyp: 1 x SRP 2100(TMS) TFIR und .1 x SRP 2410 M
Wohnort: Wien Umgebung

Re: SRP2401ci+,Tuner2 spielt Blinklicht (geht, geht nicht usw.)

#2

Beitrag von Twilight » So 7. Okt 2018, 19:09

wie sieht die empfangsanlage aus? doppel lnb? dann kann es auch das lnb sein.
schon mal die lnb leitungen von 1 auf 2 getauscht? bleibt der fehler bei 2?

twilight

pefi
Vielfrager
Vielfrager
Beiträge: 10
Registriert: Do 20. Dez 2012, 18:24
Receivertyp: srp2401ci+eco
Receiverfirmware: TF-BCPCE 1.03.00 vom März 24. 2015

Re: SRP2401ci+,Tuner2 spielt Blinklicht (geht, geht nicht usw.)

#3

Beitrag von pefi » So 7. Okt 2018, 20:49

Ich habe 2 Sat Empfangsanlagen mit 4fach LNB von TechniSat. Eine LNB mit Multischalter und eine Anlage mit einer Kaskadenschaltung. Dazu kommen noch zwei Topfieldreceiver. Ich denke dass ich alle alle möglichen Varianten ausprobiert habe. Ich kann aber nicht ganz ausschließen dass ich irgendwann den Überblick verloren habe, vor allem wenn ein abgewinkelter F Stecker auch "Blinklicht"( innere Kontakt !?) spielt. Da möchte man einfach nur noch schreihend davon rennen. Ich werde aber trotzdem morgen früh nochmal die Kabel und Satanlagen tauschen. Gruß Peter

pefi
Vielfrager
Vielfrager
Beiträge: 10
Registriert: Do 20. Dez 2012, 18:24
Receivertyp: srp2401ci+eco
Receiverfirmware: TF-BCPCE 1.03.00 vom März 24. 2015

Re: SRP2401ci+,Tuner2 spielt Blinklicht (geht, geht nicht usw.)

#4

Beitrag von pefi » Mo 8. Okt 2018, 11:00

Auch wenn ich den Zusammenhang zwischen einem wärmebedürftigen Tuner und einem defekten LNB (Frequenzdrift oder,oder...??) nicht verstehe, habe ich wie vorgeschlagen die Satkabel getauscht. Der Fehler bleibt bei Tuner 2. Dann habe ich meine Reserveanlage zur Fehlersuche (4fach LNB mit Multischalter) direkt angeschlossen. Das gleiche Ergebnis, Fehler bleibt bei Tuner 2. Bei einer Zimmertemperatur von ca.20 Grad braucht der Tuner2 ca. 5 min bis er auf Betriebstemperatur ist und fehlerfrei arbeitet. Wenn man die Problematik erst erkannt hat, ist das erstmal kein großes Problem. Die Frage ist nur wie lange der Tuner noch so arbeitet. Ich habe mir schon mal bei You Tube schon einige Videos zu Lötarbeiten angesehen. Das Frage ist nur, welches Werkzeug ist brauchbar (Lötkolben, Vakuumpumpe, Lötlitze......??). Fragen über Fragen... Nur zur Information, im kalten Zustand sind die Satebenen von ARD und ZDF betroffen.
Übrigens hatte ich auch schon mal ein temperaturabhängiges Problem an der Satschüssel (aus Fachhandel) aus der Rubrik "Blinklicht/analoger Terror". TIPP: wenn im Winter nachts bei Frost ein Sender nach dem anderen verschwindet, Flammenwerfer holen, aufs Dach, Arm zur LNB Befestigung anwärmen (Wasser im Arm, gefroren und Arm verbögt). Am nächsten Tag wenn die Sonne scheint, Arm gerade, wieder alles o.k. Hat mich auch unzählige Stunden meines Lebens gekostet und wenn du dich noch ein bisschen blöd anstellst kostet das u.U. das Leben.

Gruß Peter

Benutzeravatar
wohliks
Super-Freak
Super-Freak
Beiträge: 3732
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 15:36
Receivertyp: SRP-2100TMS; SRP-2401CI+(no HD+)
Receiverfirmware: 2100 - Apr 14; 2401 - März 15
Wohnort: Nordhessen

Re: SRP2401ci+,Tuner2 spielt Blinklicht (geht, geht nicht usw.)

#5

Beitrag von wohliks » Mo 8. Okt 2018, 14:42

pefi hat geschrieben:
Mo 8. Okt 2018, 11:00
Auch wenn ich den Zusammenhang zwischen einem wärmebedürftigen Tuner und einem defekten LNB (Frequenzdrift oder,oder...??) nicht verstehe, habe ich wie vorgeschlagen die Satkabel getauscht. Der Fehler bleibt bei Tuner 2.
Wie genau äußert sich der Fehler?

Es gibt bei einigen 2401 das Phänomen, dass ein Tuner (bei mir Tuner 1) scheinbar ausfällt, die Meldung im Fehlerfall "kein Programm oder verschlüsselt" anstelle von "kein Signal" sowie eine Qualitätsanzeige von 99 % deuten aber darauf hin, dass der Tuner eingerastet ist und eine geringe BER misst. Daher vermute ich, dass der Tuner eigentlich in Ordnung ist, aber der Decoder im Toppi das Ausgangssignal des Tuners nicht richtig verarbeitet.

Da man beim Anblasen immer auch Bauteile um den Tuner herum sowie das Mainboard selbst erwärmt bzw. abkühlt, kann eine scheinbare Temperaturempfindlichkeit des Tuners ebensogut auf einen Fehler in näheren Umgebung des Tuners (Lötstelle, Haarriss in einer Leiterbahn,...) hinweisen.

ARD und ZDF liegen im Lowband Horizontal
- sind im Fehlerfall auch andere horizontale Transponder weg?
- ist im Fehlerfall die LNB-Spannung 1. überhaupt vorhanden und hat 2. den Sollwert für H (18 V)?
Gruß Bernhard

SRP2100TMS, SRP2401CI+ (kein HD+-Modul/Karte)
AutoStart-TAPs: FastSkip, NiceDisplay, SmartEPG, SmartFiler, TimeShiftSaver, TMSRemote

60 cm Astra (FTA only), MTI AP84-XT2B Quatro LNB, Schwaiger SEW 4358 5/8-Multiswitch
FB: Logitech Harmony 650 & 600

pefi
Vielfrager
Vielfrager
Beiträge: 10
Registriert: Do 20. Dez 2012, 18:24
Receivertyp: srp2401ci+eco
Receiverfirmware: TF-BCPCE 1.03.00 vom März 24. 2015

Re: SRP2401ci+,Tuner2 spielt Blinklicht (geht, geht nicht usw.)

#6

Beitrag von pefi » Di 9. Okt 2018, 11:05

Hallo Bernhard,
vorab zum Verständniss, ich bin dieses Jahr 68 geworden. Ich habe mal Maschinenbau studiert, als der alte Fritz noch mit dem Stemmeisen auf Jagd gegangen ist. Wir haben noch mit Rechenstab Logaritmentafeln und Interpolation freie Massenkräfte 2. Ordnung bei Verbrennungsmotoren berechnet. GROSSrechner wurden noch mit Alkohol 60 (oder so ähnlich) betrieben. Bis vor ca. 20 Jahren war mir alles, was man nicht anfassen oder mit Hammer draufschlagen konnte, suspekt. Wenn du aber nicht in der Irrenanstalt landen willst, weil z.B. den Opel (Baujahr Mitte 90er) ständig in den Notlauf geht und die "Fachleute" die OPD Information "falscher Drehzahlimpuls" nicht interpretieren können, dann ist man gezwungen sich damit selbst zu beschäftigen.In den meisten Fällen bin ich mit Systematik und Logig zum Ziel gekommen. (Baustellenampel mit bestimmter Funkfreqenz, hauptsächlich in Hessen und Thüringen aufgestellt, elektromagnischer Funkimpuls, induziert im Drehzahlimpulsgeber (Spule) Spannung, Motorsteuergerät kommt damit nicht klar und sagt: l.m.a.A. Motor aus und wieder an ,alles i.O. Wenn ich alle meine mit Logig und Systematik gelösten technischen Probleme ins Netz stellen würde, würde das in die Luft fliegen. Aber wie sagte schon der alte Goethe (oder war es Schiller? :für den Inschinör ist nix zu schwör.
Scherz beiseite. Wenn mein 2401 kalt ist, sind im wesentlichen alle öffentlichen HD Sender weg außer der Frequenz 10891 im Horizontal Lowband (HR,RBB,MDR). Einzelne Sender kommen teilweise schon nach 1-2min . Bei den nicht empfangbaren Sendern kommt ausnahmslos die Anzeige : Kein Signal. Der Eingangspegel liegt bei 80% , Qualität 0%. Wenn ich ins Receivermenü gehe und die LNB Spannung auf "aus" stelle, dann ist der Eingangspegel auch 0%. Nach meinem Verständniss ist also die LNB Spannung immer vorhanden. Zweiter Punkt der gegen einen Leiterplatteschaden spricht ist, dass der Receiver in einem Regal steht, wo keiner die Kiste berührt und wo keiner mit einem Fön rumfuchtelt. Der Fehler besteht wahrscheinlich schon seit Monaten. Er ist auch nur offensichtlich, wenn man im kalten Zustand 2 Frequenzbänder braucht. Die Fehlersuche war auch nur so schwierig, weil man für die Fehlersuche nur ein paar Minuten Zeit hat (abgesehen von dem "Blinklichtwinkelstecker"). Durch die Abkühlung des Tuners (abgegugt bei "Autodoktoren" von VOX) kann man die Zeit für die Fehlersuche verlängern. Hauptproblem, dass man irgendeine Ahnung hat was man sucht. Falls noch Bedarf besteht die LNB spannung zu kontrollieren, müsste mir einer mal sagen wo man die Spannung genau abgreifen kann ohne ein Bauteil zu killen.

Gruß Peter

Benutzeravatar
wohliks
Super-Freak
Super-Freak
Beiträge: 3732
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 15:36
Receivertyp: SRP-2100TMS; SRP-2401CI+(no HD+)
Receiverfirmware: 2100 - Apr 14; 2401 - März 15
Wohnort: Nordhessen

Re: SRP2401ci+,Tuner2 spielt Blinklicht (geht, geht nicht usw.)

#7

Beitrag von wohliks » Di 9. Okt 2018, 11:58

pefi hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 11:05
vorab zum Verständniss, ich bin dieses Jahr 68 geworden.
Naja, ich bin nur 10 Jahre jünger als Du... :angel: ...habe allerdings Elektrotechnik studiert - nur dass die Art Elektronik, die ich damals gelernt habe, heute (fast) nicht mehr exisitiert... :wink:
Wenn mein 2401 kalt ist, sind im wesentlichen alle öffentlichen HD Sender weg außer der Frequenz 10891 im Horizontal Lowband (HR,RBB,MDR). Einzelne Sender kommen teilweise schon nach 1-2min . Bei den nicht empfangbaren Sendern kommt ausnahmslos die Anzeige : Kein Signal. Der Eingangspegel liegt bei 80% , Qualität 0%. Wenn ich ins Receivermenü gehe und die LNB Spannung auf "aus" stelle, dann ist der Eingangspegel auch 0%. Nach meinem Verständniss ist also die LNB Spannung immer vorhanden.
Das Problem ist, dass die LNB-Spannung zwei Funktionen hat: 1. Dient sie zur Versorgung des LNB, wenn die Antenne keine eigene Stromversorgung hat. 2. Wird über die Höhe der Spannung die Polarisationsrichtung gesteuert: 13 V für Vertikal, 18 V für horizontal.

Wenn die Antennenanlage eine eigene Stromversorgung hat (z.B. Multischalter mit Netzanschluss), dann wird die Spannung nicht zur Versorgung des LNB benötigt, aber immer noch zum Schalten der Polarisationsebene verwendet - ein typischer Fehler bei fehlender oder zu geringer LNB-Spannung am Toppi wäre dann, dass alle vertikalen Transponder empfangen werden, aber kein horizontaler Empfang möglich ist.

Hat die Antennenanlage keine eigene Stromversorgung (LNB mit integriertem Multischalter), geht bei fehlender LNB-Spannung gar nichts mehr - außer, der LNB kriegt noch "Saft" aus einem anderen Receiver an einem der anderen Antennenanschlüsse. Dann ist das Fehlerbild bei Problemen mit der LNB-Spannung des Toppi aber kaum noch vorhersehbar und kann nur durch systematisches Ausprobieren oder durch Messen der Spannung am Antennenanschluss eingegrenzt werden.
Zweiter Punkt der gegen einen Leiterplatteschaden spricht ist, dass der Receiver in einem Regal steht, wo keiner die Kiste berührt und wo keiner mit einem Fön rumfuchtelt.
Jein: Haarrisse an Leiterbahnen oder Lötstellen entstehen durch die Temperaturwechsel zwischen Betrieb und Ruhe, sind also in dem von Dir beschriebenen Szenario keineswegs ausgeschlossen. Die Erzeugung der LNB-Spannung findet außerhalb der Tuner auf dem Motherboard statt - guck' Dir dazu mal diesen interessanten Thread an (Detailfoto 3): Klick!

Es könnte (rein theoretisch) sein, dass zwischen der Spannungserzeugung und dem Tuner ein temperaturempfindlicher Wackelkontakt besteht, sodass der Antennenanschluss von Tuner 2 im kalten Zustand ohne Spannung ist - dagegen spricht allerdings, dass nach Deinen Angaben noch H-Sender gehen.

Das Auslöten/Austauschen des Tuners ist eine Quälerei mit ungewissen Erfolgsaussichten - bevor Du dieses Risiko eingehst, solltest Du unbedingt (evtl. mit vor-Ort-Unterstützung durch einen Fachkundigen) alle anderen Fehlermöglichkeiten ausgeschlossen haben.

Eine mögliche Notlösung, solange der Tuner nur "warmlaufen" muss: Ich habe - wie ich schon schrieb - ein anderes Problem mit ähnlichen Symptomen mit dem Tuner 1 meines 2401, da setze ich das TAP "StartConfig" ein, um dafür zu sorgen, dass der Toppi immer auf dem intakten Tuner startet.
Zuletzt geändert von wohliks am Di 9. Okt 2018, 12:26, insgesamt 6-mal geändert.
Gruß Bernhard

SRP2100TMS, SRP2401CI+ (kein HD+-Modul/Karte)
AutoStart-TAPs: FastSkip, NiceDisplay, SmartEPG, SmartFiler, TimeShiftSaver, TMSRemote

60 cm Astra (FTA only), MTI AP84-XT2B Quatro LNB, Schwaiger SEW 4358 5/8-Multiswitch
FB: Logitech Harmony 650 & 600

pefi
Vielfrager
Vielfrager
Beiträge: 10
Registriert: Do 20. Dez 2012, 18:24
Receivertyp: srp2401ci+eco
Receiverfirmware: TF-BCPCE 1.03.00 vom März 24. 2015

Re: SRP2401ci+,Tuner2 spielt Blinklicht (geht, geht nicht usw.)

#8

Beitrag von pefi » Di 9. Okt 2018, 13:13

Vielen Dank für die Antwort. Das muss im noch Kopf sortieren. Das Problem ist, dass dort noch seit Jahren ungelöste technische Probleme kreisen. Wenn Leute mich sehen, meinen sie ich hätte einen Bierbauch. Falsch, dass ist kein Speck, da sind mehrer Datenträger implantiert , auf die ich Dateien ausgelagere, die nicht mehr in meine Birne passt (Mit einer solchen Informationsflut hat doch 1950 keiner gerechnet). Dort sind dann Informationen ablegt wie: Wie unterkellere ich 100 Jahre altes Haus oder warum spielt mein Töppi Blinklicht und, und .....?
Mir kommt gerade ein Gedanke, den ich noch nicht richtig einordnen kann. Meine eigentliche Satanlage besteht aus einem TechniSwitch 5/8G2 und einem TechniSwitch 5/8K (ein Gerät ist mehr oder minder Reserve für Fehlersuche). Ich glaube ich habe für ein Gerät eine Spannungsversorgung. Wenn ich die Spannungsversorgung über den Receiver ausschalte und die Spannungsversorgung über das Multischaltersystem realisiere , würde das Ergebniss uns irgendwie weiterhelfen. Ich komme mir vor, als ob ich versuche aus einer Buchstabensuppe , die jemand ständig umrührt, einen klaren Gedanken rauszufischen.
So, ich gehe jetzt erstmal in meinen Keller und hole mit Schubkarre und Schaufel die letzten 20 Kubikmeter Erde raus . Da kann ich dann noch ein paar hundert Meter Satkabel für die unterste Etage verlegen und vorallen Dingen, ich kann etwas Frust abbauen.

Gruß Peter

pefi
Vielfrager
Vielfrager
Beiträge: 10
Registriert: Do 20. Dez 2012, 18:24
Receivertyp: srp2401ci+eco
Receiverfirmware: TF-BCPCE 1.03.00 vom März 24. 2015

Re: SRP2401ci+,Tuner2 spielt Blinklicht (geht, geht nicht usw.)

#9

Beitrag von pefi » Di 9. Okt 2018, 13:21

Im zweiten Satz fehlt ein "ich". Entschuldigung und für die Fehler ,die ich übersehen habe.
Peter

Benutzeravatar
wohliks
Super-Freak
Super-Freak
Beiträge: 3732
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 15:36
Receivertyp: SRP-2100TMS; SRP-2401CI+(no HD+)
Receiverfirmware: 2100 - Apr 14; 2401 - März 15
Wohnort: Nordhessen

Re: SRP2401ci+,Tuner2 spielt Blinklicht (geht, geht nicht usw.)

#10

Beitrag von wohliks » Di 9. Okt 2018, 14:22

pefi hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 13:13
Wenn ich die Spannungsversorgung über den Receiver ausschalte und die Spannungsversorgung über das Multischaltersystem realisiere , würde das Ergebniss uns irgendwie weiterhelfen.
Nicht wirklich - wie ich im vorigen Beitrag schrieb: Die LNB-Spannung wird auch zur Umschaltung der Polarisationsebene verwendet und daher auch dann benötigt, wenn die Antennenanlage eine eigene Stromversorgung hat!

Wenn Du die Spannungsversorgung über den Receiver ausschaltest (in den Topfield Einstellungen "LNB Spannung" = "Aus" ), dann kann der Topfield den Multischalter nicht mehr auf "Horizontal" umschalten - ein normaler Betrieb ist auch bei eigener Antennen-Stromversorgung nur mit eingeschalteter LNB-Spannung möglich (von der LNB-Steuerung mittels DiSeqC mal abgesehen, aber die spielt in Deinem Fall sicher keine Rolle).
Gruß Bernhard

SRP2100TMS, SRP2401CI+ (kein HD+-Modul/Karte)
AutoStart-TAPs: FastSkip, NiceDisplay, SmartEPG, SmartFiler, TimeShiftSaver, TMSRemote

60 cm Astra (FTA only), MTI AP84-XT2B Quatro LNB, Schwaiger SEW 4358 5/8-Multiswitch
FB: Logitech Harmony 650 & 600

Antworten

Zurück zu „Anfänger und Neuankömmlinge“