Externe HD kopieren

Allgemeines und Neues zum Thema SRP-2100
Benutzeravatar
db1
Topfmeister
Topfmeister
Beiträge: 676
Registriert: Di 13. Dez 2005, 00:22
Receivertyp: SRP-2100, TF4000PVR
Receiverfirmware: ORF "Testversion"
Wohnort: nähe Wien

Externe HD kopieren

#1

Beitrag von db1 » So 6. Jan 2019, 16:33

Hallo, ich möchte am TMS eine Kopie aller Filme auf einer externen HD (2 TB) auf eine andere externe HD (ebenfalls 2TB) machen. Beide vis USB eingebunden.
Geht das auch mit dem migrate Tap oder gibt es dafür andere Tools? Ich könnte es auch mittels Telnet machen, wie würde da der Befehl aussehen?

chris86
Moderator
Moderator
Beiträge: 955
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 22:35
Receivertyp: 2x SRP-2410, CRP-2401CI+
Receiverfirmware: SRP: 2011Sep29 / 2013Jan10 (RC) / 2013Dez19
CRP: 2013Feb05
Kontaktdaten:

Re: Externe HD kopieren

#2

Beitrag von chris86 » So 6. Jan 2019, 20:01

Der Befehl müsste lauten
cp -R /mnt/sdb/* /mnt/sdc

Du musst aber vorher nachsehen, welche der beiden Fesplatten die volle ist, und welche die leere.

Falls du einen Linux-PC zur Verfügung hast, mach es damit - das geht deutlich schneller.

Benutzeravatar
Steffenlight
Erfahrener Guru
Erfahrener Guru
Beiträge: 2681
Registriert: Di 30. Jan 2007, 23:43
Receivertyp: 2410, 3x 2401, (2x CRP2401 ext.)
Receiverfirmware: 2410 10.01.13, alle 2401 01.02.13/25.03.15, alle CRP 2401 Feb2013,
Wohnort: bei Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Externe HD kopieren

#3

Beitrag von Steffenlight » So 6. Jan 2019, 20:55

oder das migrateTap von Firebird wenn die Platte im Topf bleiben soll...
Gruß Steffen
__________________
TF2410 Autostart: TimerDiags, Automove, FastSkip, SmartEPG, TMSMount, NASMount, SmartFiler, BackgroundCopy, RebuildNAV, TMS Remote, Lost+Found
TF2401 Autostart: TimerDiags, AutoPIN, Automove, FastSKip, SmartEPG, SmartDecrypter, TMSMount, NASMount, SmartFiler, BackgroundCopy, RebuildNAV, INFPlus 1.2a, TMSRemote, SmartSeriesRename, lost+found, SKY-Modul mit V14

MACuser und wenn es geht immer ohne Windows-PC

chris86
Moderator
Moderator
Beiträge: 955
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 22:35
Receivertyp: 2x SRP-2410, CRP-2401CI+
Receiverfirmware: SRP: 2011Sep29 / 2013Jan10 (RC) / 2013Dez19
CRP: 2013Feb05
Kontaktdaten:

Re: Externe HD kopieren

#4

Beitrag von chris86 » Mo 7. Jan 2019, 00:56

Der o.g. Befehl funktioniert (per Telnet) ebenfalls im Topf.
Ich meine, das MigrateTAP erfordert, dass Quelle oder Ziel die interne HDD ist. Aber ich kann mich irren...

Benutzeravatar
Steffenlight
Erfahrener Guru
Erfahrener Guru
Beiträge: 2681
Registriert: Di 30. Jan 2007, 23:43
Receivertyp: 2410, 3x 2401, (2x CRP2401 ext.)
Receiverfirmware: 2410 10.01.13, alle 2401 01.02.13/25.03.15, alle CRP 2401 Feb2013,
Wohnort: bei Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Externe HD kopieren

#5

Beitrag von Steffenlight » Mo 7. Jan 2019, 07:50

chris86 hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 00:56
Der o.g. Befehl funktioniert (per Telnet) ebenfalls im Topf.
Ich meine, das MigrateTAP erfordert, dass Quelle oder Ziel die interne HDD ist. Aber ich kann mich irren...
Richtig die interne Platte ist entweder Ziel oder Quelle...
Gruß Steffen
__________________
TF2410 Autostart: TimerDiags, Automove, FastSkip, SmartEPG, TMSMount, NASMount, SmartFiler, BackgroundCopy, RebuildNAV, TMS Remote, Lost+Found
TF2401 Autostart: TimerDiags, AutoPIN, Automove, FastSKip, SmartEPG, SmartDecrypter, TMSMount, NASMount, SmartFiler, BackgroundCopy, RebuildNAV, INFPlus 1.2a, TMSRemote, SmartSeriesRename, lost+found, SKY-Modul mit V14

MACuser und wenn es geht immer ohne Windows-PC

Benutzeravatar
db1
Topfmeister
Topfmeister
Beiträge: 676
Registriert: Di 13. Dez 2005, 00:22
Receivertyp: SRP-2100, TF4000PVR
Receiverfirmware: ORF "Testversion"
Wohnort: nähe Wien

Re: Externe HD kopieren

#6

Beitrag von db1 » Mo 7. Jan 2019, 09:50

chris86 hat geschrieben:
So 6. Jan 2019, 20:01
Falls du einen Linux-PC zur Verfügung hast, mach es damit - das geht deutlich schneller.
Hmm, ich hatte darauf schon geantwortet, sogar eine Benachrichtigung mit meiner Antwort bekommen, die ANtwort ist jetzt aber hier nicht vorhanden???

Daher noch einmal:
Ich habe eine Kubuntu Boot Partition mit der ich öfters Filme von der externen ansehe. Dort habe ich aber dass Problem, dass ich alle Verzeichnisse nur als root sehe, manche Verzeichnisse auch als User (keine Ahnung wie da die Rechte auf der Platte vergeben sind???).
Als root passiert es dann auch immer wieder, dass ich die ganze HD plötzlich überhaupt nicht mehr ansprechen kann. Zum Glück wird die nach erneutem Anschluss an den Topf dann immer wieder repariert.
Das Topf filesytem macht da sichtlich Probleme. Deshalb habe ich da nicht so das vertrauen.
Wenn ich es versuche, die neue HD dann zuerst am Topf formatieren?

@andere Antworten:
Es geht um das Kopieren von einer USB Platte zu einer anderen USB Platte, also die interne (mit System) ist nicht im Spiel.

Benutzeravatar
Alter Sack
Alt-Guru
Alt-Guru
Beiträge: 10350
Registriert: Do 8. Dez 2005, 22:35
Receivertyp: diverse
Wohnort: NRW - GM

Re: Externe HD kopieren

#7

Beitrag von Alter Sack » Mo 7. Jan 2019, 12:10

Wenn sich die externe HDD aus dem Gehäuse nehmen lässt, würde ich mir eine Docking-/Clonestation
besorgen, das geht je nach Typ auch ohne PC, z.B. sowas, gibt es bestimmt auch günstiger.
Aktive Receiver:
3x SRP2401CI+
Stille Reserve:
2x SRP2401CI+, 2x SRP2100, TF7700HDPVR, TF7700HSCI, TF5500PVR, TF5050PDR, TF5000CI

Benutzeravatar
db1
Topfmeister
Topfmeister
Beiträge: 676
Registriert: Di 13. Dez 2005, 00:22
Receivertyp: SRP-2100, TF4000PVR
Receiverfirmware: ORF "Testversion"
Wohnort: nähe Wien

Re: Externe HD kopieren

#8

Beitrag von db1 » Mo 7. Jan 2019, 12:19

db1 hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 09:50
Hmm, ich hatte darauf schon geantwortet, sogar eine Benachrichtigung mit meiner Antwort bekommen, die Antwort ist jetzt aber hier nicht vorhanden???
Nur noch dazu, ich habe doch tatsächlich am Handy die "Benachrichtigungs Email über neue Antworten" per Email beantwortet (anstelle im Forum zu posten), war wohl schon ein wenig spät ... :patsch:

chris86
Moderator
Moderator
Beiträge: 955
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 22:35
Receivertyp: 2x SRP-2410, CRP-2401CI+
Receiverfirmware: SRP: 2011Sep29 / 2013Jan10 (RC) / 2013Dez19
CRP: 2013Feb05
Kontaktdaten:

Re: Externe HD kopieren

#9

Beitrag von chris86 » Mo 7. Jan 2019, 16:38

Für ein einmaliges Kopieren wäre eine Dockingstation wohl etwas übertrieben, oder...?
Dann würde ich die Platten eher kurz beide in einen PC einbauen :D

Ja, Platte im Topf formatieren lassen, dann an einen Linux-PC hängen und direkt von Platte A nach B kopieren. Idealerweise per SATA anschließen, oder über USB 3.0.

Benutzeravatar
Alter Sack
Alt-Guru
Alt-Guru
Beiträge: 10350
Registriert: Do 8. Dez 2005, 22:35
Receivertyp: diverse
Wohnort: NRW - GM

Re: Externe HD kopieren

#10

Beitrag von Alter Sack » Mo 7. Jan 2019, 17:32

chris86 hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 16:38
Für ein einmaliges Kopieren wäre eine Dockingstation wohl etwas übertrieben, oder...?
Für einmal schon, aber wer schon 2 externe 2TB HDDs im Einsatz hat, der hat mit Sicherheit
noch weitere HDDs rumliegen ... ich habe das Zählen bei mir aufgehört :u:
Aktive Receiver:
3x SRP2401CI+
Stille Reserve:
2x SRP2401CI+, 2x SRP2100, TF7700HDPVR, TF7700HSCI, TF5500PVR, TF5050PDR, TF5000CI

Benutzeravatar
db1
Topfmeister
Topfmeister
Beiträge: 676
Registriert: Di 13. Dez 2005, 00:22
Receivertyp: SRP-2100, TF4000PVR
Receiverfirmware: ORF "Testversion"
Wohnort: nähe Wien

Re: Externe HD kopieren

#11

Beitrag von db1 » Di 8. Jan 2019, 09:30

Hier meine gestrigen Versuche:

Plattenformat:
Neue Platte am Topf angesteckt, Platte wurde erkannt, ich kann auch Ordner anlegen, aber sie ist NTFS formatiert ;)
Kann der Topf damit auch umgehen? Hätte ich damit irgendwelche Nachteile (funktioniert z.B. MovieCutter inkl. shrinken?).
Ideal wäre NTFS für mich, dann könnte ich meine Filme vermutlich auch mit Windows ansehen, das Einbinden der rfs Platten in Windows habe ich bis jetzt nie geschafft.
Falls NTFS nicht funktioniert, wie formatiere ich die Platte im Topf? Gibt es dafür Bordmittel oder muss ich das über Telnet machen? Falls Telnet, wie?

Kopierversuch unter linux:
Ich habe eine recht alte Kubuntu Installation (Version gerade nicht parat). Beide Platten per USB eingebunden (mein Laptop hat leider nur einen USB3 Anschluss).
Im graphischen Filemanager sind alle Platten da (mit Hersteller-Namen/Bezeichnung). Ein Kopieren eines Verzeichnisses mittels drag und drop wurde nach erfolgreichem Start mit der Meldung gestoppt, dass nicht genügend Platz vorhanden sei (NTFS Problem?).
In der Konsole habe ich als su zwar unter /mnt oder /dev die ganze Latte an sdxy Verzeichnissen gefunden, ich konnte dort aber keine Inhalte finden (mit ls). Keine Ahnung wo ich die Pfade finde um obigen cp Befehl anzuwenden.

Kopierversuch im Topf:
Im Topf (über Telnet, root) habe ich die Platten gleich gefunden sdb1 und sdc1 und das Kopieren hat auch mit
cp -R /mnt/sdb1/* /mnt/sdc1
gestartet.
Ich habe den Job dann in den Background geschickt, nochmals kontrolliert ob das Kopieren weitergeht und dann die Telnetsession beendet und das ganze über Nacht laufen lassen. In der Früh war der Kopiervorgang jedoch unterbrochen (gleich am Beginn). Darf ich die Telnetsession nicht beenden, wenn der job im Background läuft? Oder war das doch auch ein NTFS Problem?

chris86
Moderator
Moderator
Beiträge: 955
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 22:35
Receivertyp: 2x SRP-2410, CRP-2401CI+
Receiverfirmware: SRP: 2011Sep29 / 2013Jan10 (RC) / 2013Dez19
CRP: 2013Feb05
Kontaktdaten:

Re: Externe HD kopieren

#12

Beitrag von chris86 » Di 8. Jan 2019, 10:17

NTFS ist unter Linux halt immer problematisch, da es ein proprietäres Microsoft Format ist, und der nachgebaute Linux-Treiber eventuell nicht alle Details kann. Außerdem dürfte es recht langsam sein, da es nicht nativ unterstützt wird.

MovieCutter sollte auch bei NTFS funktionieren (nie getestet) - schneiden geht jedoch nur mit JFS-Festplatten!

Wie genau hast du "den Job in den Background geschickt"?

Benutzeravatar
db1
Topfmeister
Topfmeister
Beiträge: 676
Registriert: Di 13. Dez 2005, 00:22
Receivertyp: SRP-2100, TF4000PVR
Receiverfirmware: ORF "Testversion"
Wohnort: nähe Wien

Re: Externe HD kopieren

#13

Beitrag von db1 » Di 8. Jan 2019, 10:27

chris86 hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 10:17
MovieCutter sollte auch bei NTFS funktionieren (nie getestet) - schneiden geht jedoch nur mit JFS-Festplatten!
Was geht dann vom MovieCutter :)
Wie genau hast du "den Job in den Background geschickt"?
Strg-Z, dann mit jobs die Prozesse angesehen und mit bg 1 (Jobnummer) in den Background gesendet.
Danach hat mit ls betrachtet auch die Dateigröße noch kontinuierlich zugenommen.

Benutzeravatar
db1
Topfmeister
Topfmeister
Beiträge: 676
Registriert: Di 13. Dez 2005, 00:22
Receivertyp: SRP-2100, TF4000PVR
Receiverfirmware: ORF "Testversion"
Wohnort: nähe Wien

Re: Externe HD kopieren

#14

Beitrag von db1 » Mo 14. Jan 2019, 22:14

Ich habe nun die aktuelle Kubuntu 18.04.1 LTS am PC installiert. Das Verhalten, dass als normaler user gewisse Dateien des jfs Laufwerks gelesen werden können aber auf andere der Zugriff verwehrt wird, hat sich auch dort leider nicht geändert.
Wo die Dateien zu finden sind (mount-punkte) konnte ich dann mittels

Code: Alles auswählen

blkid -o list
herausfinden, wobei die externen Platten erst nach einmaligen anklicken in Dolphin (Kubuntu Datei Explorer) als gemountet aufschienen.
Danach habe ich mittels

Code: Alles auswählen

sudo cp -r /media/user/...jfs-quelle.../* /media/user/...NTFS-ziel.../
alle Dateien von der jfs Platte auf die NTFS Platte kopiert. Nun kann ich auch von Windows aus diese Filme ansehen (mit VCL).
Das ganze hat zwar länger als eine Nacht gedauert, aber was soll's ;)

Benutzeravatar
ibbi
Moderierter Ignorator Bitteschöööön!
Moderierter Ignorator  <font color=#E9E9E9>Bitteschöööön!</font>
Beiträge: 7078
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 12:49
Receivertyp: TF5000PVR • SRP-2401CI+ Eco
Receiverfirmware: Sep 2005 PHTF • Jan 2015

Re: Externe HD kopieren

#15

Beitrag von ibbi » Di 15. Jan 2019, 10:19

db1 hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 22:14
Danach habe ich mittels

Code: Alles auswählen

sudo cp -r /media/user/...jfs-quelle.../* /media/user/...NTFS-ziel.../
alle Dateien von der jfs Platte auf die NTFS Platte kopiert.
Nur so zur Info, obwohl es hier sicherlich keine Rolle spielt. Für möglichst exakte Kopien (auch der Datei-Attribute) benutzt man in der Regel:

Code: Alles auswählen

cp -a
Power Restore 0.8 | PiP 1.2 | 1.1u | QuickTimer 1.0.3 (IB) | TF5000 Display 1.53 | dbPlay 1.2 | Auto Resume 1.30 | IdleHdd 1.0 | EPPG 1.5 | WWWW 0.1b
(Kanalarbeiter 0.9, RecRepair 0.4, ScanDisk 1.4, ScreenCapture with OSD 3.1)


Power Restore 0.8
(telnetd 1.0, TMSRemote 4.4)

Benutzeravatar
db1
Topfmeister
Topfmeister
Beiträge: 676
Registriert: Di 13. Dez 2005, 00:22
Receivertyp: SRP-2100, TF4000PVR
Receiverfirmware: ORF "Testversion"
Wohnort: nähe Wien

Re: Externe HD kopieren

#16

Beitrag von db1 » Di 15. Jan 2019, 10:32

Danke, da es von jfs nach NTFS ging wusste ich nicht, welche Attribute da übertragen werden. Auf keinen Fall wollte ich, dass die Nutzerrechte wieder auf irgend einen Admin gesetzt werden. Deshalb habe ich das -a weggelassen.
Ich habe aber gar nicht kontrolliert, ob das Datei-Datum trotzdem übernommen wurde? Das würde natürlich in Zukunft helfen die beiden Platten synchron zu halten, aber da hoffe ich dann auf andere linux Tricks ;)

Antworten

Zurück zu „SRP-2100 (TMS) Allgemeines Forum“