UPC Frequenzraster und Scan

TAPs für die SRP- und CRP-Serie
jacobacci
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 63
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 10:28
Receivertyp: CRP-2401CI+
Receiverfirmware: TF-BCPCE 1.06.00
Wohnort: Zürich, Schweiz

UPC Frequenzraster und Scan

#1

Beitrag von jacobacci » Fr 2. Aug 2019, 09:22

Hallo zusammen
Ich habe mich die letzten Tage wieder mal mit meinem Topf am UPC Netz Zürich beschäftigt. Nach einem vollständigen Scan fiel mir auf, dass die Sender auf der Frequenz 358010 nicht gescannt wurden. Darauf hin beschloss ich, das UPC Frequenzraster und wie der Topf damit umgeht etwas näher unter die Lupe zu nehmen. Ich gehe davon aus, dass die Feststellungen ebenso für die deutschen ehemaligen UPC Netze gelten.
Alle Scans waren Scans der Transponder Frequenzen, nicht via Network ID und den auf 410MHz gespeicherten Frequenzeinformationen. Der Topf benutzt beim Scannen eine Schrittweite von 0.62 MHz, war dazu führt, dass er "krumme" Frequenzen scannt. Versuche mit einem Hauppauge 930C USB Stick und dem Programm SmartDVB führten mich zur Schlussfolgerung, dass das UPC Frequenzraster ein schön regelmässiges 8Mhz Raster von 138 bis 858MHz ist. Dies führt dazu, dass der Topf jeweils nicht genau die richtigen Frequenzen scannt sondern etwas in der Nähe und deshalb gewisse Frequenzen wie z.B. 358MHz verpasst.
Ich habe dann eine Anzahl von voll manuellen Scans der ganzzahligen MHz Frequenzen der Transponder gemacht und siehe da, auf jeder Frequenz lag ein Signal von 100% Qualität an und alle Sender wurden gefunden.
Ich habe die beiden Ergebnisse (Topf Raster und ganzzahliges Raster) aus SetEdit exportiert und angehängt. Die *.txt files lassen sich einfach in Excel importieren. Offenbar kann man keine Excel Files anhängen.
Zum Schluss noch eine Frage an die TAP Spezialisten: Liesse sich ein TAP schreiben (oder gibt es das ev. schon), welches eine Anzahl manueller Scans für alle Transponderfrequenzen durchführt, welche in einem Parameterfile angegeben sind? Das Parameterfile müsste man für das jeweilige Netz erstellen. Hat man das mal, würde der vollständige Scan nicht mehr Stunden, sondern nur noch Minuten dauern und man wäre sicher, dass man wirklich alle Transponder hat.
Das wäre eine Super Sache.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
CRP-2401CI+, Firmware TF-BCPCE 1.06 (26.3.2015)
Cablecom CI+ Modul
TAPs im Autostart: SmartEPG / RebuildNAV & RecCopy / Lost & Found

Zurück zu „SRP/CRP TAP-Bereich“